Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

MRNA-1273

Synonym: Moderna COVID-19 vaccine

1 Definition

mRNA-1273 ist ein mRNA-Impfstoff gegen die durch SARS-CoV-2 ausgelöste Infektionskrankheit COVID-19.

2 Wirkmechanismus

mRNA-1273 enthält modifizierte mRNA, die in PEGylierte Lipid-Nanopartikel eingehüllt ist. Dadurch wird die mRNA nach der Injektion des Impfstoffs von Wirtszellen aufgenommen und ruft dort eine transiente Expression der mRNA hervor. Der Impfstoff löst sowohl die Bildung neutralisierender Antikörper als auch eine zelluläre Immunantwort gegen das Spikeprotein aus.

3 Zusammensetzung

3.1 Wirkstoff

100 Mikrogramm COVID-19-mRNA-Impfstoff, eingebettet in Lipid-Nanopartikel.

3.2 Zusatzstoffe

4 Darreichungsform

5 Dosierung

Bei Personen ab 18 Jahren wird mRNA-1273 intramuskulär in 2 Dosen je 0,5 ml im Abstand von mindestens 28 Tagen in den Musculus deltoideus injiziert. Bei Personen ab 65 Jahren ist keine Dosisanpassung erforderlich.

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

6 Anwendungshinweise

Der Impfstoff darf nicht mit anderen Impfstoffen oder Arzneimitteln in derselben Spritze gemischt werden.

Wegen vereinzelt auftretender Fälle von Anaphylaxie sollte nach der Impfung ein Beobachtungszeitraum von mindestens 15 Minuten eingehalten werden.

Bei Personen mit Thrombozytopenie, Gerinnungsstörungen oder Patienten unter Antikoagulation sollte der Impfstoff mit Vorsicht verabreicht werden. Nach einer intramuskulären Injektion können Blutungen oder Hämatome auftreten.

7 Lagerungshinweise

mRNA-1273 ist bei einer Temperatur von -25 bis -15 °C mehrere Monate stabil. Nach dem Auftauen kann die Suspension im Kühlschrank bis zu 30 Tage bei 2 bis 8 °C aufbewahrt werden. Bei Zimmertemperatur muss der Impfstoff innerhalb von 12 Stunden, nach Öffnung der Impfstoffflasche innerhalb von 6 Stunden verwendet werden.

8 Nebenwirkungen

Die Sicherheit von mRNA-1273 wurde in einer placebokontrollierten klinischen Studie mit rund 30.000 Teilnehmer überprüft. Häufige (≥ 1/100, < 1/10) oder sehr häufige (≥ 1/10) Nebenwirkungen waren:

Häufigkeit und Schwere der Nebenwirkungen sind bei der 2. Impfung aufgrund der induzierten Immunreaktion höher als bei der 1. Impfung.

9 Kontraindikationen

10 Besondere Situationen

10.1 Schwangerschaft

Es liegen zur Zeit (1/2021) keine Erfahrungen mit der Anwendung von mRNA-1273 in der Schwangerschaft vor.

10.2 Stillzeit

Es ist nicht bekannt, ob mRNA-1273 in die Muttermilch übergeht.

11 Wechselwirkungen

Wechselwirkungen mit anderen Impfstoffen oder Arzneimitteln wurden nicht untersucht.

12 Dauer des Impfschutzes

Die Dauer des Impfschutzes ist zur Zeit (1/2021) nicht bekannt.

13 Zulassung

Der Impfstoff wurde erstmals am 18.12 2020 in den USA durch eine Emergency Use Authorization vorübergehend zugelassen. Der Impfstoff entstand aus einer Zusammenarbeit des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), der Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA) und Moderna.

Tags:

Fachgebiete: Immunologie, Pharmakologie

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Januar 2021 um 12:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

126 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: