Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Laminin

1 Definition

Laminin ist ein Glykoprotein, das ein wesentlicher Bestandteil der Basalmembran bzw. Basallamina ist.

2 Biochemie

Laminin besteht aus 3 Strukturkomponenten, die als α-, β- und γ-Kette bezeichnet werden. Das Molekül weist 4 Arme auf, von denen 3 mit anderen Laminin-Molekülen Bindungen eingehen können. Der restliche, längere Arm bindet an Zelloberflächen.

3 Funktion

Laminin ist für den Zusammenhalt der Gewebe, die so genannte Zelladhäsion, von großer Bedeutung. Darüber hinaus regt Laminin in Zellkulturen das Wachstum von Neuriten an, hat eine chemotaktische Wirkung und kann die Zelldifferenzierung triggern.

Eine fehlerhafte Bildung von Laminin führt zum Beispiel zu bestimmten Formen der Muskeldystrophie.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

17 Wertungen (3 ø)

23.937 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: