Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Foramen ischiadicum majus

(Weitergeleitet von Foramen suprapiriforme)

Synonym: großes Sitzbeinloch
Englisch: greater ischiadic foramen, greater sciatic foramen/notch

1 Definition

Das Foramen ischiadicum majus ist eine durch Knochen und Bandstrukturen begrenzte Durchtrittstelle für wichtige Leitungsbahnen der Beckenregion.

2 Begrenzung

Das Foramen ischiadicum majus wird von folgenden Strukturen begrenzt:

3 Inhalt

Der Musculus piriformis zieht durch das große Sitzbeinloch und unterteilt es in einen oberen, suprapiriformen und einen unteren, infrapiriformen Teil. Durch diese Lücken verlaufen mehrere Gefäße und Nerven.

3.1 Foramen suprapiriforme

3.2 Foramen infrapiriforme

Die 4 letztgenannten Strukturen verlaufen zunächst durch das Foramen infrapiriforme, ziehen dann um den Sitzbeinstachel und treten in das Foramen ischiadicum minus ein.

siehe auch: Piriformis-Syndrom, Foramen ischiadicum minus

4 Videotutorial

Fachgebiete: Leibeswand

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

39 Wertungen (4 ø)

124.065 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: