Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Beta-Trace-Protein

Synonyme: β-TP, BTRP, Prostaglandin-D-Synthase

1 Definition

Beta-Trace-Protein, kurz β-TP, ist ein Marker zum Liquornachweis bei Liquorfisteln bzw. zum Nachweis von Perilymphe bei Perilymphfisteln.

2 Vorkommen

Das Beta-Trace-Protein hat ein Molekulargewicht von ca. 26 kDa. Es ist nach Albumin das Liquorprotein mit der zweithöchsten molaren Konzentration und dient insbesondere als Transportprotein für lipophile Substanzen. Chemisch ist Beta-Trace-Protein mit der Prostaglandin-D-Synthase identisch.

Im Vergleich zum Serum liegt Beta-Trace-Protein im Liquor in einer etwa 35-fach höheren Konzentration vor. Weiterhin kommt es vermehrt im Urin, in der Amnionflüssigkeit, der Perilymphe und im Sperma vor. In anderen Sekreten (z.B. Nasensekret) ist die Konzentration an Beta-Trace-Protein ähnlich seiner Serumkonzentration.

Da das Protein renal ausgeschieden wird, kann es im Rahmen von Nierenfunktionsstörungen zu einer Erhöhung der Serumkonzentration kommen.

3 Indikationen

Beta-Trace-Protein dient dem Nachweis von Liquor oder Perilymphe in Sekreten. Im Rahmen von Liquor- und Perilymphfisteln kann es zum Austritt von Liquor aus dem Ohr oder der Nase kommen. Ursachen hierfür können traumatische (z.B. Schädelfrakturen) oder nicht-traumatische Ereignisse sein, z.B. Entzündungen oder Tumoren.

Auf Grund der Konzentrationsunterschiede in den verschiedenen Körperflüssigkeiten hat die Untersuchung von Beta-Trace-Protein im Nasensekret oder Ausfluss aus dem Ohr eine hohe Spezifität (> 99%) und Sensitivität (97%) zum Nachweis einer Liquorrhoe.

Neben Beta-Trace-Protein kann auch Βeta2-Transferrin als Marker für Liquor in Körperflüssigkeiten verwendet werden. Zu weiteren Parametern siehe Artikel Liquordiagnostik.

Des Weiteren kann Beta-Trace-Protein auch als diagnostischer Marker für die Differenzierung zwischen einem Normaldruckhydrozephalus und dementiellen Erkrankungen herangezogen werden, da die Konzentration von β-TP im Liquor bei einem Normaldruckhydrozephalus im Gegensatz zu dementiellen Erkrankungen deutlich erniedrigt ist.

4 Material

Für die Untersuchung werden 5 µl Sekret (Nasensekret, Perilymphe oder andere Sekrete) und 5 µl Serum benötigt.

5 Referenzbereich

  • β-TP im Liquor: > 6 mg/l
  • β-TP im Nasensekret: < 1 mg/l

6 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 7. April 2021 um 09:48 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3.55 ø)

32.369 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: