Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria ophthalmica

Synonyme: Augenschlagader, Ophthalmika
Englisch: ophthalmic artery

1 Definition

Die Arteria ophthalmica ist ein Gefäßast der Arteria carotis interna.

2 Verlauf

Die Arteria ophthalmica entspringt an der medialen Seite des Processus clinoideus anterior aus der Arteria carotis interna, kurz nachdem diese den Sinus cavernosus verlassen hat. Sie zieht lateral und kaudal des Nervus opticus durch den Canalis opticus in die Augenhöhle (Orbita). Danach überkreuzt sie den Sehnerv und zieht mit dem Musculus obliquus superior an der medialen Wand der Orbita entlang weiter nach rostral. Im weiteren Verlauf gibt sie zahlreiche Äste zur Versorgung der Orbita, Tränendrüse, Stirn, Schleimhaut der Siebbeinzellen, Dura mater und Anteilen der Nasenschleimhaut ab.

3 Äste

Man kann die Äste der Arteria ophthalmica in 2 Gruppen einteilen. Die orbitale Gruppe versorgt die Orbita und die sie umgebenden Teile, die okuläre Gruppe den Augapfel und die anhängenden Augenmuskeln.

3.1 Orbitale Äste

3.2 Okuläre Äste

4 Anastomosen

Zwischen den lateralen Orbitaästen kann es eine Anastomose mit der Arteria meningea media geben, den Ramus anastomoticus. Äste der Arteria lacrimalis und der Arteria supraorbitalis können bei einer Stenose der Arteria carotis interna mit dem Ramus frontalis der Arteria temporalis superficialis anastomosieren und eine kollaterale Blutversorgung des Gehirnes entwickeln.

Eine weitere Anastomose besteht über die Arteria dorsalis nasi mit der Arteria angularis, einem Ast der Arteria facialis.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (4.06 ø)

84.772 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: