Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria iliaca interna (Veterinärmedizin)

Synonym: A. iliaca interna

1 Definition

Die Arteria iliaca interna ist ein großlumiges Gefäß, das direkt aus der Aorta entstammt und für die Versorgung der Beckenorgane und der Glutealmuskulatur zuständig ist.

2 Anatomie

Die Arteria iliaca interna teilt sich in einen Viszeralast, die Arteria pudenda interna und einen Parietalast, die Arteria glutea caudalis, auf.

Die Aufzweigungsstelle ist tierartlich unterschiedlich. Während die Aufteilung bei Pferd und Fleischfresser direkt nach dem Abgang der Arteria iliaca interna aus der Aorta erfolgt, geschieht dies beim Wiederkäuer erst im Bereich der Incisura ischiadica minor. So kommt es, dass ein Großteil der Viszeral- und Parietaläste beim Wiederkäuer direkt aus der Arteria iliaca interna entstammen.

2.1 Viszeraläste

Cave: Die Arteria umbilicalis, prostatica und vaginalis entspringen beim Wiederkäuer direkt aus der Arteria iliaca interna.

2.2 Parietaläste

3 Literaturangabe

  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

144 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: