Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria femoralis (Veterinärmedizin)

Synonyme: A. femoralis, Oberschenkelarterie, Oberschenkelschlagader

1 Definition

Die Arteria femoralis ist die distale Fortsetzung der Arteria iliaca externa und gleichzeitig die Hauptversorgungsarterie der Hintergliedmaße bei den Haussäugetieren.

2 Anatomie

2.1 Verlauf

Nach dem Eintritt der Arteria iliaca externa in die Lacuna vasorum wird das Gefäß als Arteria femoralis benannt. Dabei zieht sie beim Schwein und Wiederkäuer mit ihrer Begleitvene (Vena femoralis unter dem Ursprungsschenkel des Musculus sartorius hindurch.

Im weiteren Verlauf orientiert sich die Arteria femoralis mit der gleichnamigen Vene und des Nervus saphenus im Canalis femoralis nach distal. Sie überkreuzt medial das Os femoris und ist dabei vom Musculus vastus medialis unterlagert. Nach dem Durchtritt durch den Hiatus adductorius verlässt sie den Schenkelkanal und gelangt in die Kniekehle.

Distal am Oberschenkel, an der Grenze zum Unterschenkel, geht die Arteria femoralis zwischen dem Ursprung beider Gastrocnemiusköpfe in die Arteria poplitea über.

2.2 Abgehende Gefäße

Während ihres gesamten Verlaufs entlässt die Arteria femoralis tierartlich unterschiedlich viele Gefäße, die hauptsächlich für die Versorgung der am Oberschenkel und an der Hüfte befindlichen Muskeln zuständig sind.

Die aus der Arteria femoralis stammenden Gefäße treten tierartlich unterschiedlich aus der Arteria femoralis aus, sodass ihre genaue Reihenfolge bei jedem Haussäuger variieren kann.

3 Klinik

Aufgrund des flachen und breiten Schenkelkanals, kann die Arteria femoralis beim Fleischfresser als Pulsprüfstelle genutzt werden.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

113 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: