Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria caudalis femoris distalis (Veterinärmedizin)

Synonym: A. caudalis femoris distalis

1 Definition

Die Arteria caudalis femoris distalis ist der am stärksten ausgebildete, nach kaudal abgehende Muskelast der Arteria femoralis und bei allen Haussäugetieren ausgebildet.

1.1 Verlauf

Die Arteria caudalis femoris distalis ist das am kräftigsten ausgebildete Gefäß der kaudalen Oberschenkelarterien. Nach ihrem Abgang - kurz vor dem Übergang der Arteria femoralis in die Arteria poplitea - wendet sie sich deutlich mehr nach lateral als ihre umliegenden Arterien. Dabei verläuft sie kaudal über den lateralen Kopf des Musculus gastrocnemius und entlässt an diesen Zweige. Anschließend teilt sie sich in einen kaudal und proximal gerichteten Ast, der sich hauptsächlich im Musculus biceps femoris bzw. Musculus glutaeobicpes aufästelt. Dieser versorgt zudem noch die Lymphonodi poplitei profundi. Gleichzeitig geht ein kräftiger, nach distal gerichteter Ast, ab.

Die Arteria caudalis femoris distalis entlässt beim Pferd kurz vor der Teilung auf Höhe der Kreuzungsstelle mit dem Neruvs tibialis ein venenparalleles Gefäß, das zusammen mit dem Nervus tibialis distal verläuft und mit dem Ramus caudalis der Arteria saphena anastomosiert.

Der kräftige, nach distal gerichtete Ast der Arteria caudalis femoris distalis folgt der Kaudalfläche des lateralen Gastrocnemiuskopfes. Er zieht, zusammen mit der Vena saphena lateralis sowie dem Nervus cutaneus surae caudalis (nicht beim Wiederkäuer), entlang des Fersensehnenstrangs bis zum Sprunggelenk. In seinem Verlauf gibt er Zweige an den Musculus gastrocnemius sowie an den oberflächlichen Zehenbeuger (Musculus flexor digitalis superficialis) ab. Beim Schwein versorgt er zusätzlich noch an die Lymphonodi poplitei superficiales.

Der distal gerichtete Endast anastomosiert bei Fleischfressern und Schweinen proximal des Kalkaneus mit den Rami calcanei des Ramus caudalis der Arteria saphena bzw. beim Pferd mit den Rami calcanei der Arteria malleolaris caudalis lateralis. Bei der Katze erreicht er zusätzlich noch die Arteria tarsea lateralis.

2 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

11 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: