Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria genus descendens (Veterinärmedizin)

Synonym: A. genus descendens

1 Definition

Die Arteria genus descendens ist eine Arterie der Arteria femoralis und bei allen Haussäugetieren ausgebildet.

2 Anatomie

2.1 Verlauf

Die Arteria genus descendens zeigt tierartbedingt einen unterschiedlichen Ursprung. So entspringt sie beim Fleischfresser direkt vor dem Abgang der Arteria saphena oder auch gemeinsam mit dieser. Bei den restlichen Haussäugetieren zweigt sie distal der Arteria saphena ab.

Die Arteria genus descendens entlässt aus ihrem Anfangsabschnitt starke Muskeläste an die tiefen Anteile des Musculus quadriceps femoris. Im Anschluss läuft sie an der Grenze zwischen Musculus vastus medials und Musculus semimembranosus, medial vom Musculus sartorius zum Kniegelenk. Sie sendet während ihres Verlaufs Äste an die benachbarten Muskeln.

Am Kniegelenk angelangt teilt sie sich in ihre Endäste auf, die hauptsächlich für die Versorgung des medialen Bereichs des Kniescheiben- und Kniekehlgelenks zuständig sind. Gleichzeitig versorgen sie das Corpus adiposum infrapatellare.

2.2 Versorgungsgebiet

  • Musculus quadriceps femoris
  • Musculus semimembranosus
  • Musculus sartorius
  • Kniescheibengelenk
  • Kniekehlgelenk
  • Corpus adiposum infrapatellare

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

17 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: