Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus quadriceps femoris (Veterinärmedizin)

Synonyme: M. quadriceps femoris, vierköpfiger Kniegelenksstrecker

1 Definition

Der Musculus quadriceps femoris ist ein mächtiger Skelettmuskel aus der Gruppe der primären Kniegelenksmuskeln. Er ist bei allen Haussäugetieren ausgebildet.

2 Anatomie

Der Musculus quadriceps femoris bildet die Muskelmasse an der Kranialseite des Oberschenkels. Er wird vom Musculus tensor fasciae latae, der Fascia lata, dem Musculus sartorius und der medialen Oberschenkelfaszie bedeckt.

2.1 Topographie

Der Muskel besteht aus vier mehr oder weniger miteinander verschmolzenen Köpfen, von denen einer an Hüfte, die restlichen drei am Oberschenkelbein entspringen. Nach distal vereinigen sich alle zu einer gemeinsamen Sehne, die proximal an der Tibia inseriert. Diese Sehne wird auch als mittleres Kniescheibenband bezeichnet, da es ein Sesambein - die Patella - in sich eingelagert hat. Beim Pferd und Rind sind zusätzlich noch seitliche gerade Kniescheibenbänder ausgebildet (je eines medial und lateral), die jedoch als Faszienverstärkungen angesehen werden müssen (Ligamenta patellae laterale und patellae mediale).

Der Musculus quadriceps femoris besteht aus vier Muskelanteilen, die unterschiedlich benannt werden:

2.2 Verlauf

Muskel: Ursprung: Ansatz:
M. vastus lateralis kraniolaterale Femurfläche Tuberositas tibiae
M. vastus medialis kraniomediale Femurfläche
M. vastus intermedius kranial am Femur
M. rectus femoris Corpus ossis ilii

2.3 Funktion

Der Musculus quadriceps ist der stärkste Strecker des Kniegelenks.

2.4 Innervation

Der Muskel wird durch den Nervus femoralis motorisch innerviert.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

948 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: