Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zeckenstich

Synonym: Zeckenbiss

1 Definition

Unter einem Zeckenstich versteht man die Durchdringung der Epidermis durch die Mundwerkzeuge einer Zecke.

2 Ablauf

Der Zeckenstich setzt sich aus verschiedenen, koordiniert ablaufenden Bewegungen der Mundwerkzeuge zusammen, deren Dynamik an eine Ratsche erinnert. Die Zecke führt zunächst ihre Beißklauen (Cheliceren) in die Epidermis ein. Sie besitzen an ihrer Spitze mehrere bizarr auslaufende, scharfe Schneidefinger, die durch Aufspreizung das Gewebe durchtrennen. Danach wird das unter den Cheliceren liegende Hypostom in den Schnitt gestoßen. Durch weiteres Schneiden der Cheliceren wird das Hypostom langsam vorgetrieben. Die Cheliceren ziehen sich dabei zurück, so dass am Ende nur das Hypostom und die Spitze der Cheliceren im Schnitt verbleiben.

Das Hypostom ist ein harpunenartiger Fortsatz, der mit kleinen Widerhaken (Dentikeln) besetzt ist. Diese Konstruktion ermöglicht die dauerhafte Verankerung im Wirt. Aus dem Hypostom sondern die Zecken ein Sekret ab, das unter anderem anästhesierende, entzündungs- und gerinnungshemmende sowie immunsupprimierende Effekte hat.[1] Die Zusammensetzung des Zeckenspeichels ist komplex, neben Prostaglandinen enthält er Proteine, die bestimmte Wirtsenzyme hemmen, z.B. Serinproteaseinhibitoren.

3 Nomenklatur

In der Literatur werden die Begriffe "Zeckenstich" und "Zeckenbiss" parallel verwendet. Wie dem Ablauf zu entnehmen ist, handelt es sich eher um einen Stich, wobei beide Begriffe letztlich nur eine vereinfachende Analogie für den komplexen Ablauf darstellen.

4 Klinik

Der Zeckenstich schafft eine Eintrittspforte für Erreger, die von der Zecke als Vektor auf den Menschen übertragen werden können. Dazu zählen u.a.:

5 Quellen

  1. Dania Richter et al.: How ticks get under your skin: insertion mechanics of the feeding apparatus of Ixodes ricinus ticks. Proc Biol Sci. 2013 Dec 22; 280(1773): 20131758. PMCID: PMC3826218 PMID: 24174106

Tags:

Fachgebiete: Biologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

72 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: