Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Verdauungstrakt (Geflügel)

Synonyme: Verdauungsapparat, Digestionsapparat, Apparatus digestorius, Canalis alimentarius
Englisch: digestive system

1 Definition

Der Verdauungstrakt bzw. Verdauungsapparat des Geflügels umfasst alle Organe, die sowohl an der Aufnahme, als auch an der Weiterverarbeitung und dem Transport der Nahrung beteiligt sind.

2 Physiologie

Der Verdauungstrakt der Vögel ist verhältnismäßig kurz und weist - abgesehen vom recht voluminösen Kropf - ein geringes Volumen auf. Aufgrund dessen sind Vögel darauf angewiesen, in kurzen Abständen jeweils geringe Mengen an Futter aufzunehmen.

Die Passagezeiten des Futters im Magen-Darm-Kanal sind gering. Beim Hausgeflügel betragen sie zwischen 4 und 12 Stunden, bei Sperlingsvögeln hingegen zwischen 16 Minuten und 2 Stunden. Die Resorption der Nahrungsbestandteile erfolgt daher entsprechend schnell.

3 Anatomie

Der Verdauungstrakt der Vögel umfasst von oral nach aboral folgende Abschnitte:

Organ  Synonym Hintergrund
Mundrachen Oropharynx reicht von der Schnabelspitze bis zum Eingang in die Speiseröhre
Speiseröhre Ösophagus verläuft auf der rechten Halsseite nach kaudal und weist speziesspezifisch einen Kropf auf
Magen Gaster bestehend aus Drüsen- und Muskelmagen
Zwölffingerdarm Duodenum erstreckt sich vom Ostium pyloricum bis zur Pars ascendens duodeni
Leerdarm Jejunum ist als längster Darmabschnitt in Schlingen gelegt und füllt die rechte kaudale Hälfte der Leibeshöhle aus
Hüftdarm Ileum bildet zusammen mit dem Jejunum das Jejunoileum und befindet sich zwischen dem Meckel'schen Divertikel und dem Dickdarm
Blinddärme Caeci die paarigen Caeci befinden sich am Übergang vom Jejunoileum in den Enddarm
End- oder Mastdarm Rektum schließt kaudal an das Jejunoileum an und endet mit der Kloake
Kloake Cloaca stellt den gemeinsamen Ausgang des Verdauungs-, Harn- und Geschlechtsapparats dar

Dem Verdauungstrakt sind die Leber (Hepar) sowie die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) angehängt, die über ihre Exkrete die Verdauung unterstützen.

4 Histologie

Der Verdauungstrakt der Vögel besitzt als morphologische Besonderheit sowohl im Dünn- als auch im Dickdarm Darmzotten.

5 Literatur

  • Nickel R, Schummer A, Seiferle E. 2003. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere, Band V: Anatomie der Vögel. 4., unveränderte Auflage. Stuttgart: Parey in MSV Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-4153-3
  • Salomon FV, Geyer H, Uwe G. 2008. Anatomie für die Tiermedizin. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-1075-1

Diese Seite wurde zuletzt am 3. September 2021 um 16:10 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

18 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: