Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Stimmlippe

(Weitergeleitet von Stimmlippen)

Synonyme: Stimmfalte, Plica vocalis, Labia vocalia
Englisch: vocal fold

1 Definition

Die Stimmlippen sind zwei horizontal verlaufende, mit Schleimhaut bedeckte Gewebefalten innerhalb des Kehlkopfs (Larynx), die für die Stimmbildung (Phonation) verantwortlich sind.

2 Anatomie

Die Basis der Stimmlippen bildet der Musculus vocalis (Stimmmuskel). Medial schließt sich das an elastischen Fasern reiche Ligamentum vocale (Stimmband) an. Es zieht beidseits bandförmig von der Cartilago thyroidea (Schildknorpel) bis zur Cartilago arytaenoidea (Stellknorpel). Die Oberfläche der Stimmlippen ist von Schleimhaut aus mehrschichtigem, unverhorntem Plattenepithel bedeckt. Zwischen Epithel und Muskulatur befindet sich subepithelial in der obersten Schicht der Lamina propria ein schmaler, gelatineartiger Verschieberaum, der Reinke-Raum.

Die beiden Stimmlippen bilden in ihrer Mitte eine variable, spalt- bis dreieckförmige Öffnung, die Rima glottidis (Stimmritze). Kranial der Stimmlippen befinden sich die Taschenfalten (Plicae vestibulares), die man auch als falsche Stimmlippen bezeichnet.

Die Stimmlippen stellen im Innenraum des Kehlkopfes die Grenze zwischen dem kranial gelegenen Ventriculus laryngis und der kaudal liegenden Cavitas infraglottica (untere Kehlkopfetage) dar.

3 Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.81 ø)

45.806 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: