Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Laryngitis

Synonym: Kehlkopfentzündung
Englisch: laryngitis

1 Definition

Als Laryngitis bezeichnet man eine Entzündung des Kehlkopfes (Larynx).

2 Einteilung

Man unterscheidet nach Verlauf zwischen einer akuten Kehlkopfentzündung (Laryngitis acuta) und einer chronischen Kehlkopfentzündung (Laryngitis chronica). Eine Sonderform, die v.a. bei Säuglingen und Kindern vorkommt, ist der Pseudokrupp.

3 Ätiologie

Mögliche Auslöser für eine Laryngitis sind:

4 Klinik

Die Laryngitis äußert sich in der Regel durch folgende Symptome:

Bei Infektionen können subfebrile Körpertemperaturen und andere Allgemeinsymptome hinzutreten.

5 Diagnose

Die Diagnose erfolgt in der Regel klinisch anhand der typischen Symptome. Eine ergänzende Laryngoskopie zeigt gerötete und ödematöse Stimmlippen, die mit zähem Schleim bedeckt sind.

6 Differentialdiagnosen

7 Therapie

Basismaßnahmen sind Schonung der Stimme und Vermeidung von kalter Luft und Rauchen. Warme Halswickel, die Inhalation mit ätherischen Ölen, sowie hohe Raumfeuchtigkeit können ebenfalls zur Besserung der Symptome beitragen. Bei der medikamentösen Therapie kommen Antitussiva und Mukolytika zum Einsatz.

In seltenen Fällen können bei akuter Laryngitis Stridor und Dyspnoe auftreten, die mittels Gabe von Glukokortikoiden behandelt wird.

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Juli 2022 um 12:41 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (2 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: