Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Neoblase

Englisch: neobladder

1 Definition

Eine Neoblase ist eine chirurgisch aus einem Dünndarmabschnitt geformte, künstliche Harnblase. Sie dient nach einer Zystektomie als Harnblasenersatz.

2 Hintergrund

Der Vorteil einer Neoblase besteht darin, dass der Patient - im Gegensatz zur Anlage eines Pouches - keine Hilfsmittel für die Harnableitung benötigt. Die Lebensqualität bleibt dadurch im wesentlichen erhalten.

3 Verfahren

Als Gewebe für die Neoblase wird ein ca. 60 cm langer Dünndarmabschnitt verwendet, der so in Schlingen gelegt und vernäht wird, dass annähernd eine Kugel entsteht. An diese Kugel werden oben die beiden Harnleiter (Ureteren), unten die Harnröhre (Urethra) angeschlossen. Die Kontinenz wird über den Musculus sphincter urethrae externus erreicht. Die Blasenentleerung wird über die Bauchpresse eingeleitet.

4 Komplikationen

Fachgebiete: Urologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
6 Wertungen (3 ø)

21.462 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: