Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Monozytose

Englisch: monocytosis

1 Definition

Unter einer Monozytose versteht man eine Erhöhung der Monozyten im peripheren Blut.

2 Referenzbereich

Im normalen Differentialblutbild machen Monozyten zwischen 3 und 7% der Zellen aus, entsprechend etwa 300-500 Zellen pro µl Blut.

3 Ursachen

Ursachen einer Monozytose können Infektionskrankheiten (z.B. Tuberkulose, Malaria), Autoimmunerkrankungen (z.B. Systemischer Lupus erythematodes) und maligne Erkrankungen (z.B. AML Subtyp M4/M5) sein.

Eine Monozytose wird aber auch in der Regenerationsphase nach Infekten, Agranulozytose und Medikamententherapie (z.B. Chemotherapie) gesehen.

Tags:

Fachgebiete: Hämatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

50.792 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: