Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Lymphgefäßsystem der Brustwand und der Brusteingeweide (Veterinärmedizin)

Synonym: Lymphsystem der Brustwand und der Brusteingeweide

1 Definition

Das Lymphgefäßsystem der Brustwand und der Brusteingeweide wird bei den Haussäugetieren durch vier Lymphzentren repräsentiert.

2 Anatomie

Im Bereich der Brusthöhle existieren vier Lymphzentren, die jeweils unterschiedliche Strukturen drainieren. Zwei sind in ihrer Hauptsache für die Brustwand zuständig, eines für das Mittelfell und eines für die Brustorgane.

2.1 Lymphabfluss

2.1.1 Lymphocentrum thoracicum dorsale

Die Lymphe aus dem Lymphocentrum thoracicum dorsale fließt mit großer Variabilität in das Venensystem ein. Die efferenten Lymphgefäße der Lymphonodi intercostales ziehen zum größten Teil zu den Lymphonodi thoracici aortici. Einzige Ausnahme hierbei bilden die vorderen Zwischenrippenlymphknoten, die in unterschiedlicher Weise ihre Lymphe den Lymphonodi mediastinales craniales oder beim Rind dem linksseitigen Lymphonodus costocervicalis bzw. den Lymphonodi thoracici aortici zuführen. Beim Pferd sind die kranialen Lymphonodi intercostales in einer Kette hintereinander geschaltet. Die Lymphonodi thoracici aortici führen ihre Efferenzen direkt zum Ductus thoracicus oder zu den Mediastinallymphknoten (Lymphocentrum mediastinales).

2.1.2 Lymphocentrum thoracicum ventrale

Beim Fleischfresser ziehen die efferenten Lymphgefäße zu den Lymphonodi mediastinales craniales, beim Schwein zum Mündungssteil des Ductus thoracicus oder zu den Lymphonodi axillares primae costae. Beim Rind und Schaf fließt die Lymphe von den Lymphonodi sternales caudales zu den Lymphonodi sternales craniales und von diesen anschließend zum Ductus thoracicus bzw. Truncus jugularis dexter oder - wie beim Pferd gewöhnlich - in die Lymphonodi mediastinales craniales.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Dezember 2018 um 20:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

322 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: