Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lymphocentrum thoracicum ventrale (Veterinärmedizin)

Synonym: Lc. thoracicum ventrale

1 Definition

Als Lymphocentrum thoracicum ventrale bezeichnet man ein Lymphzentrum im ventralen Bereich der Brusthöhle. Es ist Bestandteil des Lymphgefäßsystems der Brustwand und der Brusteingeweide und bei allen Haussäugetieren ausgebildet.

2 Anatomie

Das Lymphocentrum thoracicum ventrale liegt dem Brustbein auf. Es kann in eine kompakte kraniale und eine verstreute kaudale Gruppe unterteilt werden.

2.1 Tributäres Gebiet

Das tributäre Gebiet des Lymphocentrum thoracicum ventrale umfasst die seitliche und ventrale Brustwand sowie den Schultergürtel. Hinzu kommen Teile der ventralen Bauchdecke, das Zwerchfell, das Brustfell und das Mittelfell.

Beim Pferd fließen zusätzlich noch die oberflächlichen Lymphbahnen der Leber sowie beim Fleischfresser und Schwein das Gesäuge dem Lymphocentrum thoracicum ventrale zu.

2.2 Lymphabfluss

Der Lymphabfluss des Lymphocentrum thoracicum ventrale erfolgt beim Fleischfresser über die Lymphonodi mediastinales craniales. Beim Schwein fließt die Lymphe entweder direkt in den Mündungsabschnitt des Ductus thoracicus oder zu den Lymphonodi axillares primae costae.

Beim Rind und Schaf gelangt die Lymphe von den Lymphonodi sternales caudales zu den Lymphonodi sternales craniales und von diesen wiederum zum Ductus thoracicus bzw. Truncus jugularis dexter oder auch (wie beim Pferd üblich) in die Lymphonodi mediastinales craniales.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: