Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schultergürtel

Synonym: Cingulum membri superioris, Cingulum membri thoracici
Englisch: shoulder girdle

1 Definition

Als Schultergürtel bezeichnet man in der Anatomie die Knochen, welche die obere Extremität (Arm) mit dem Rumpf verbinden. Der Schultergürtel gehört zusammen mit dem Beckengürtel zum so genannten Zonoskelett.

2 Aufbau

Der Schultergürtel des Menschen besteht aus vier Knochen:

  • der rechten und linken Scapula (Schulterblatt)
  • der rechten und linken Clavicula (Schlüsselbein)

Zwischen Schultergürtel und Rumpf spannen sich dorsal die sekundären Rückenmuskeln aus, ventral die äußeren Brustmuskeln.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

siehe auch: Schultergelenk

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

43 Wertungen (2.37 ø)

84.004 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: