Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kopf (Veterinärmedizin)

Synonym: Caput

1 Definition

Der Kopf ist der vorderste Abschnitt des Körpers beim Haussäugetier. Er beherbergt das Gehirn, verschiedenste Sinnesorgane und bildet den Anfangsabschnitt der Verdauungs- und Atemorgane.

2 Anatomie

Der Kopf wird knöchern von Hirn- (Neurokranium) sowie Gesichtsschädel (Viszerokranium) gestützt. Er ist beweglich mit der Halswirbelsäule verbunden und über zahlreiche Muskeln sowie Bänder fixiert.

Der Kopf wird morphologisch von

2.1 Körperhöhlen

Der Kopf beherbergt zahlreiche Hohlräume, die zur Aufnahme verschiedener Organe dienen und unterschiedlichen Funktionen nachgehen:

  • Schädelhöhle (Cavum cranii): beherbergt das Gehirn
  • Augenhöhlen (Orbitae): nehmen die Augen mitsamt den Anhangsorganen auf
  • Nasenhöhle (Cavum nasi): bildet den Anfangsabschnitt der Atemwege
  • Nasennebenhöhlen (Sinus paranasales): luftgefüllte Hohlräume im Schädelknochen
  • Mundhöhle (Cavum oris): bildet den Anfangsabschnitt des Verdauungstraktes

2.2 Topographie

Der Kopf wird topographisch in verschiedene Regionen, den Regiones capitis, eingeteilt. Diese Areale sind meist scharf begrenzt und beinhalten charakteristische Strukturen, die namensgebend sind. Die Kopfregionen werden grob in zwei Gruppen unterteilt:

Regionen am Gehirnschädelteil des Kopfes (Regiones cranii)
Regio frontalis Stirnregion
Regio parietalis Scheitelregion
Regio occipitalis Hinterhauptsregion
Regio temporalis Schläfenregion
Fossa supraorbitalis Grube oberhalb der Augenhöhle
Regio auricularis Ohrregion
Regio cornualis Hornregion, nur bei Horntragenden Wiederkäuer
Regionen am Gesichtsschädelteil des Kopfes (Regiones faciei)
Regio nasalis Nasenregion
Regio dorsalis nasi dorsale Nasenregion
Regio lateralis nasi seitliche Nasenregion
Regio naris Umgebung der Nasenlöcher
Regio oralis Mundregion
Regio labialis superior Oberlippenregion
Regio labialis inferior Unterlippenregion
Regio mentalis Kinnregion
Regio orbitalis Augenhöhlenregion
Regio palpebralis superior obere Augenlidregion
Regio palpebralis inferior untere Augenlidregion
Regio zygomatica Jochbogenregion
Regio infraorbitalis Unteraugenhöhlenregion
Regio articulationis temporomandibularis Kiefergelenkregion
Regio masseterica Kaumuskelregion
Regio buccalis Backenregion
Regio maxillaris Oberkieferregion
Regio mandibularis Unterkieferregion
Regio intermandibularis Kehlgangsregion
Regio subhyoidea Unterzungenbeinregion

2.3 Muskeln

Am Kopf sind zahlreiche Muskeln ausgebildet, die anhand ihrer Innervation in funktionelle Gruppen zusammengefasst werden:

Zusätzlich sind am Kopf vier Hautmuskeln ausgebildet, die tierartliche Unterschiede aufweisen:

2.4 Faszien

Am Kopf kann eine oberflächliche (Fascia capitis superficialis) von einer tiefen Kopffaszie (Fascia capitis profunda) unterschieden werden. Die oberflächliche Schicht setzt sich halswärts in die oberflächliche Halsfaszie (Fascia cervicalis superficialis) fort.

3 Literatur

  • Salomon, Franz-Viktor, Geyer, Hans, Gille, Uwe. Anatomie für die Tiermedizin. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Enke-Verlag, 2008.
  • König, Horst Erich, Hans-Georg Liebich. Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. Schattauer Verlag, 2014.
  • Nickel, Richard, Schummer, August, Seiferle, Eugen. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere, Band I: Bewegungsapparat. Parey Verlag, 2003.

Fachgebiete: Anatomie, Veterinärmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

24 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: