Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Isochinolin-Alkaloid

Englisch: isoquinoline alkaloid

1 Definition

Als Isochinolin-Alkaloide werden Alkaloide bezeichnet, die als gemeinsames Strukturelement ein Isochinolin-Gerüst in ihrer Struktur enthalten. Es handelt sich um Naturstoffe, die im Pflanzenreich weit verbreitet sind.

2 Hintergrund

Es sind über 2.500 Substanzen aus der Stoffgruppe der Isochinolin-Alkaloide bekannt. Es handelt sich um Produkte des pflanzlichen Sekundärstoffwechsels. Im Rahmen der Biosynthese leiten sie sich von Phenylalanin bzw. Tyrosin ab.

3 Substanzen

Isochinolin-Alkaloide können nach verschiedenen Gesichtspunkten eingeteilt werden, etwa nach ihrer biologischen Herkunft oder ihrer chemischen Struktur.

  • Tetrahydroisochinolin-Alkaloide
    • Anhalinin (Ariocarpus spec., Kakteengewächse)
    • Erythrina-Alkaloide: Erythravin (Korallenbäume (Erythrina))
  • Phenylisochinolin-Alkaloide
  • Benzyl(tetrahydro)isochinolin-Alkaloide
  • Phenanthren-Alkaloide vom Morphinan-Typ:
  • Phenanthren-Alkaloide vom Benzophenanthren-Typ:
  • Phenanthren-Alkaloide vom Protoberberin-Typ:
  • Phenylethylisochinolin-Alkaloide
  • Bis-Benzylisochinolin-Alkaloide

4 Literatur

  • Latscha et al.: Chemie für Biologen, 2. Aufl., Springer Verlag.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

121 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: