Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Immunglobulin A

(Weitergeleitet von IgA)

1 Definition

Als Immunglobulin A, kurz IgA, bezeichnet man eine bestimmte Klasse von Antikörpern. IgA machen ca. ein Zehntel der im Plasma vorkommenden Antikörper aus.

2 Funktion

Hauptsächlich besteht die Funktion von IgA darin, als sezernierter Antikörper in den Körperflüssigkeiten (Speichel, Muttermilch, Intestinalsekret, Urogenitalsekret) eine Abwehrfunktion gegen Krankheitserreger zu entfalten. Ein selektiver IgA-Mangel besitzt Krankheitswert.

IgA sind typisch für das MALT (mucosa associated lymphatic tissue). Sie werden in der Mucosa gebildet und können als Dimer die Lamina epithelialis durchqueren, wodurch sie sich in den die Schleimhäute umgebenden Muzinen wiederfinden. Hier verhindern sie u.a. das Anheften von Bakterien an die Darmepithelien.

3 Biochemie

In der sezernierten Form (sIgA) liegt IgA als Dimer vor, bestehend aus 2 Monomeren verbunden durch die sogenannte J-Kette. Beim Menschen werden zwei Unterklassen des IgA unterschieden, nämlich IgA1 und IgA2.

Das Molekulargewicht des Dimers beträgt 370 kDa. Das Dimer besitzt vier Bindungsstellen für Antigene.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.39 ø)

93.658 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: