Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Transzytose

Synonym: transzellulärer Transport
Englisch: transcytosis

1 Definition

Unter Transzytose versteht man einen rezeptorvermittelten Transport von Substanzen durch Zellen hindurch.

2 Hintergrund

Die zu transportierende Substanz, i.d.R. ein Makromolekül, wird von einem Rezeptor erkannt, in die Zelle aufgenommen (Endozytose), in einem Vesikel durch die Zelle hindurch auf die andere Seite transportiert und dort aus der Zelle herausgeschleust (Exozytose).

Der Vorgang der Transzytose ist besonders bedeutend an Epithelien, da hier die Zellzwischenräume durch tight junctions verschlossen sind. Sie kommt aber auch bei anderen Zelltypen vor.

3 Beispiele

Beispiele für Makromoleküke, die via Transzytose durch die Zelle geschleust werden, sind Immunglobulin (IgA, IgG), Transferrin und Insulin.

4 Klinik

Die Transzytose ist auch bei pathologischen Prozessen relevant, da sie eine potentielle Eintrittspforte für Mikroorganismen darstellt. Erreger, welche die Transzytose nutzen, um die Schleimhautbarriere des Gastrointestinaltrakts oder die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden, sind z.B.

Auch bakterielle Toxine werden durch Transzytose befördert, z.B. das Shigatoxin.

Tags: ,

Fachgebiete: Biologie

Diese Seite wurde zuletzt am 19. Februar 2020 um 19:57 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4.23 ø)

44.993 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: