Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hydroureter

Synonym: Megaureter
Englisch: hydroureter

1 Definition

Als Hydroureter bezeichnet man eine pathologische Dilatation (Durchmesser> 10mm) des Ureters in Folge einer Harnabflussstörung.

ICD-10-Code: N28.8

2 Ätiologie

Ein Hydroureter kann u.a. durch folgende Ursachen entstehen:

3 Klinik

Das klinische Bild äußert sich in Miktionsstörungen (Oligurie, Anurie) und den entsprechenden Symptomen der Grunderkrankung.

4 Komplikationen

Durch den stauungsbedingten Reflux resultiert im fortgeschrittenen Stadium das Krankheitsbild der Hydronephrose und den sich daraus ergebenden Komplikationen.

5 Diagnostik

Der Nachweis ist sonographisch zu stellen, wobei kongenitale Formen bereits in der pränatalen Ultraschalldiagnostik nachweisbar sind.

Die Ursachenabklärung erfolgt verdachtsabhängig mittels entsprechender Bildgebung durch

6 Therapie

Die Therapie erfolgt durch endoskopisch bzw. operative Beseitigung des Abflusshindernisses. Mögliche Verfahren bestehen in

Aufgrund der renalen Komplikationen sind bei milderen nicht therapiebedürftigen Krankheitsformen regelmäßige Verlaufskontrollen obligat.

Diese Seite wurde zuletzt am 4. August 2019 um 09:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

16.567 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: