Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ureteroskopie

(Weitergeleitet von Harnleiterspiegelung)

Synonym: Ureterorenoskopie, Harnleiterspiegelung
Englisch: ureteroscopy

1 Definition

Als Ureteroskopie, kurz URS, bezeichnet man die endoskopische Untersuchung des Harnleiters (Ureter) mittels Ureteroskop. Wenn auch das Nierenbecken beurteilt wird, handelt es sich um eine Ureterorenoskopie.

2 Indikation

Die Ureterorenoskopie dient der diagnostischen Abklärung und Intervention an Harnleiter und Nierenbeckenkelchsystem, z.B. der

3 Durchführung

Die Durchführung der Ureteroskopie erfordert eine Allgemeinanästhesie. Der Patient wird für die Untersuchung in Steinschnittlage gelagert.

3.1 Zugangswege

Der Zugang erfolgt üblicherweise unter retrograder Vorspiegelung über die Harnröhre (Urethra). Bei massiver Harnröhrenobstruktion oder sonstiger Verlegung des retrograden Zuganges wird das Endoskop nach perkutaner Punktion über die Niere antegrad in den Ureter eingeführt. Dieses Vorgehen erfordert ein flexibles Ureterorenoskop.

Zur Prophylaxe einer ödem- oder verletzungsbedingten Harnleiterstenose ist in Abhängigkeit vom Individualfall die Einlage eines Stents (Harnleiterschiene) indiziert.

ureteroskopische intrakorporale Laserlitothripsie

4 Kontraindikation

Kontraindikationen der Ureteroskopie sind z.B. Harnwegsinfekte. Obligate Voruntersuchungen sind u.a. Gerinnungs- und Urinstatus. Bei therapeutischer Antikoagulation ohne Möglichkeit der Pausierung/des Bridgings ist die URS ein relativ sicheres Verfahren und nicht kontraindiziert - im Gegensatz zur ESWL oder PCNL.

Stenose- oder strikturbedingte Passagehindernisse der Harnleiter sollten aufgrund möglicher Komplikationen (s.u.) nicht grob durch das Endoskop überwunden werden, hierzu ist z.B. die Laserung der Engstelle zwecks Dilatation möglich. Ersatzweise kann mit Bougierhilfen stufenweise die erforderliche Weite bewirkt werden.

5 Komplikationen

siehe auch: Zystoskopie

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Mai 2020 um 22:24 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.5 ø)

26.721 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: