Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Steinschnittlage

Abkürzung: SSL
Englisch: lithotomy position

1 Definition

Die Steinschnittlage ist eine medizinische Lagerungsposition, die vor allem bei gynäkologischen, urologischen oder proktologischen Untersuchungen bzw. Eingriffen und bei der Geburt zum Einsatz kommt.

2 Lagerung

Der Patient liegt auf dem Rücken. Die Beine sind im Hüftgelenk um ca. 90° gebeugt, die Knie ebenfalls stark angewinkelt. Die Unterschenkel werden so auf Stützen gelagert, dass die Beine etwa 50-60° voneinander abgespreizt sind.

Für die Lagerung in der Steinschnittlage werden in der Regel entsprechend konstruierte Untersuchungsstühle verwendet.

3 Komplikationen

Durch die Hochlagerung der Beine kann es zu Läsionen des Nervus femoralis und des Nervus peronaeus sowie zu einem Kompartmentsyndrom des Unterschenkels kommen.

4 Geschichte

Der Begriff "Steinschnittlage" ist historisch bedingt, da früher bei Patienten Blasensteine in dieser Lagerungsposition entfernt wurden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.6 ø)

51.250 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: