Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Circulus arteriosus cerebri

nach Thomas Willis (1621-1673), Englischer Arzt
Synonyme: Circulus arteriosus Willisi, Circulus arteriosus Willisii
Englisch: cerebral arterial circle, arterial circle of Willis, Willis circle

1 Definition

Der Circulus arteriosus cerebri ist ein arterieller Gefäßring an der Gehirnbasis, welcher der Blutversorgung des Gehirns dient.

2 Anatomie

Der Circulus arteriosus cerebri setzt sich - von anterior nach posterior - aus folgenden Gefäßen zusammen:

Die Anatomie des Circulus arteriosus cerebri ist außerordentlich variantenreich, so dass die Bedeutung der Gefäße, die Blut in den Circulus arteriosus cerebri einspeisen sehr unterschiedlich sein kann. Vor allem die Ausprägung der Anastomosen über die Communicans-Arterien ist interindividuell sehr verschieden.

3 Funktion

Der Circulus arteriosus cerebri bildet einen Kollateralkreislauf (Anastomose), der bei Verschluss einer der beteiligten Arterien in gewissen Grenzen die Durchblutung des Gehirns aufrecht erhalten kann. Dies ist stark abhängig von dem Kaliber der individuell sehr unterschiedlichen Gefäße.

Willisi.png

Tags: ,

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Diese Seite wurde zuletzt am 25. September 2017 um 10:15 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

30 Wertungen (2.8 ø)

148.763 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: