Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chromosom 15

1 Definition

Das Chromosom 15 ist ein Teil des menschlichen Erbguts und liegt in fast allen Zellen des Organismus in doppelter Ausführung als Chromosomenpaar vor. Lediglich die Keimzellen besitzen nur ein Exemplar des Chromosoms.

2 Größe und Aufbau

Das Chromosom 15 ist ein akrozentrisches Chromosom mit endständigem Zentromer. Es setzt sich aus einer Aufeinanderfolge von insgesamt rund 100 Millionen Basenpaaren zusammen. Dabei stellt eine Basenpaarung die kleinste mögliche Informationseinheit in der Genetik dar. Von der Gesamtmenge der in einer menschlichen Zelle befindlichen DNA entfallen somit zwischen 3 und 3,5 % auf das 15. Chromosom. Wissenschaftler schätzen, dass sich auf diesem Chromosom eine Gesamtmenge von 650 bis 1.000 Genen befindet. Diese alle zu entschlüsseln ist derzeit Aufgabe zahlreicher Genetiker und Molekularbiologen. Genau bekannt sind auf Chromosom 15 bisher 634 Gene.

3 Bedeutende Gene auf Chromosom 15

4 Pathologie

Je nach Ort der Mutation oder sonstigen chromosomalen Störungen auf Chromosom 15 kann es zu vielfältigen Krankheitsbildern kommen:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

5.801 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: