Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Calciumacetat

Handelsnamen: Calciumacetat-Nefro u.a.
Synonyme: Calcii acetas monohydricum u.a.
Englisch: Calcium acetate

1 Definition

Calciumacetat stellt ein Arzneimittel aus der Gruppe der Phosphatbinder dar und wird in der Therapie bei erhöhtem Phosphatspiegel eingesetzt.

2 Indikationen

Calciumacetat ist zur Vorbeugung sowie Therapie einer renal bedingten Hyperphosphatämie bei chronischer Niereninsuffizienz indiziert.

3 Allgemeines

Das Arzneimittel wird in Form von Filmtabletten bzw. als Infusionslösung appliziert. Als Filmtablette ist Calciumacetat oral zu den Mahlzeiten einzunehmen, um dadurch eine optimale Phosphatbindung zu gewährleisten. Die Ausscheidung erfolgt je nach Serumcalciumspiegel über die Niere.

4 Wirkmechanismus

Durch die Bindung der mit der Nahrung zugeführten Phosphationen im Magen und Darm und die daraus resultierende Bildung unlöslicher Calciumsalze senkt der Wirkstoff die Absorption von Phosphationen im Darm und führt zu deren Ausscheidung über den Stuhl.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

8.745 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: