Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

B-Zell-Rezeptor

(Weitergeleitet von BZR)

Englisch: B-cell receptor (BCR)

1 Definition

Der B-Zell-Rezeptor, kurz BZR, ist ein membrangebundener Multiproteinkomplex, der sich auf der Oberfläche von B-Lymphozyten befindet und an Antigene bindet.

2 Biochemie

Der B-Zell-Rezeptor besteht aus zwei Untereinheiten:

Durch V(D)J-Rekombination während der Entwicklung und Reifung der B-Zelle entsteht ein individueller Rezeptortyp, der an ein spezifisches Antigen bindet.

Werden zwei BZR durch einen Antikörper quervernetzt, kommt es zur Aktivierung von Protein-Tyrosinkinasen, welche die ITAMs phosphorylieren. Dadurch werden verschiedene Signaltransduktionswege ausgelöst (z.B. über Phospholipase C, NFAT, PIP3 und NFκB sowie über ERK. Dabei wird der BZR durch kostimulatorische Signale beeinflusst. Der Korezeptorkomplex besteht aus CD19, CD21 und CD81.

Der B-Zell-Rezeptor dient der Aktivierung der B-Zelle, die anschließend u.a. proliferiert, zur Plasmazelle differenziert und Antikörper produziert. B-Zell-Rezeptoren vermitteln außerdem die Aufnahme der gebundenen Antigene in die Zelle zur anschließenden Präsentation mittels MHC-Klasse-II-Komplex.

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Mai 2020 um 22:01 Uhr bearbeitet.

Fixed
#2 am 14.05.2020 von Bijan Fink (Arzt | Ärztin)
Soweit ich weiß können alle fünf Immunglobulin-Klassen als BCR vorkommen, nicht nur IgM und IgD.
#1 am 14.05.2020 von David Ekert (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (2.64 ø)

27.729 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: