Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Antigenpräsentation

Englisch: antigen presentation

1 Definition

Als Antigenpräsentation bezeichnet man einen Prozess des Immunsystems, bei dem körpereigene und körperfremde Moleküle (Antigene) so an spezialisierte Proteinkomplexe gebunden werden, dass sie für bestimmte Immunzellen (T-Lymphozyten) erkennbar sind.

2 Hintergrund

Für die Antigenpräsentation sind unter anderem Makrophagen, Mikroglia und dendritische Zellen verantwortlich. Dabei kommen verschiedene Mechanismen zum Einsatz. Unter anderem unterscheiden sich die Art des präsentierten Antigens, die Herkunft des Antigens (intra- oder extrazellulär) und der präsentierende Komplex (MHC-Klasse I oder II).

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie, Immunologie

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Januar 2010 um 15:20 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
17 Wertungen (2.53 ø)

27.708 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: