Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria carotis communis (Veterinärmedizin)

Synonyme: A. carotis communis, Karotis, Carotis, Halsschlagader

1 Definition

Die Arteria carotis communis ist bei Säugetieren das arterielle Hauptgefäß des Kopfes und Halses. Es entspricht der Arteria carotis communis des Menschen.

2 Anatomie

Im Gegensatz zur Humananatomie entspringen beide Arteriae carotides communes bei Pferd, Schwein und Rind aus dem Truncus bicaroticus, der wiederum aus dem Truncus brachiocephalicus hervorgeht und somit direkt vom Arcus aortae abgeht. Beim Hund gehen sowohl linke als auch rechte Arteria carotis communis direkt aus dem Truncus brachiocephalicus hervor und besitzen dementsprechend keinen gemeinsamen Truncus bicaroticus.

2.1 Verlauf

Die paarige Arteria carotis communis verlässt die Apertura thoracis cranialis und zieht von hier an kopfwärts (kranial), wobei sie dorsal von Oesophagus und Trachea sowie ventral des Musculus longus colli verläuft. Während ihres Verlaufs wird sie vom Truncus vagosympathicus und von der Vena jugularis interna begleitet.

2.2 Aufzweigung

Bevor sich die Arteria carotis communis in ihre zwei großen Endäste aufteilt, gibt sie folgende Gefäße ab:

Im Anschluss teilt sich die im vom Musculus digastricus, Musculus sternomastoideus und Musculus sternohyoideus begrenzten Dreieck befindliche Arteria carotis communis in ihre zwei Hauptgefäße:

3 Literatur

  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12
  • Popesko, Peter. Atlas der topographischen Anatomie der Haustiere. Georg Thieme Verlag, 7., unveränderte Auflage. 2007.
  • Salomon, Franz-Viktor, Hans Geyer, and Uwe Gille, eds. Anatomie für die Tiermedizin. Enke, 2008.
  • König, Horst Erich, and Hans-Georg Liebich. Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. Schattauer Verlag, 2014.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

470 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: