Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Urinprobe

Synonym: Harnprobe
Englisch: urine sample

1 Definition

Eine Urinprobe ist eine bestimmte Menge an Urin, die für eine anschließende Untersuchung im Labor (Urinuntersuchung) gesammelt wird. Im gesammelten Urin lassen sich u.a. Stoffwechselprodukte, Drogen, Medikamente, Hormone, Mikroorganismen und Zellen (z.B. Erythrozyten) nachweisen.

2 Einteilung

2.1 ...nach Urinportion

Im Rahmen einer Dreigläserprobe werden alle o.g. Fraktionen beurteilt.

Wenn nach Prostatamassage noch eine weitere Urinportion gewonnen wird, spricht man auch von Viergläserprobe. Die vierte Portion enthält vor allem Prostatasekret.

2.2 ...nach Gewinnungszeit

2.3 ...nach Gewinnungsmethode

2.4 ...spezielle Gewinnungsmethoden

  • Urinabgabe unter Aufsicht (für forensische Zwecke)
  • Ureterurin (für Probengewinnung nur aus einer Niere)

3 Indikationen

Urinproben werden vor allem im Bereich der Urologie zum Nachweis von Erkrankungen der Harnwege eingesetzt. Darüber hinaus sind sie aber auch bei vielen Stoffwechselerkrankungen sinnvoll, z.B. zum Nachweis eines manifesten Diabetes mellitus.

Im Leistungssport setzt man Urinproben als so genannten Dopingtest zum Nachweis nicht erlaubter leistungssteigernder Substanzen (u.a. Anabolika) ein.

In der Forensischen Medizin, aber auch in der Arbeitsmedizin, werden Urinproben zur Drogenkontrolle verwendet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

8.018 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: