Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ulcus molle

Synonym: Weicher Schanker
Englisch: chancroid, soft chancre

1 Definition

Das Ulcus molle ist eine durch Infektion mit dem Bakterium Haemophilus ducreyi verursachte Geschlechtskrankheit.

2 Epidemiologie

In Deutschland ist das Ulcus molle selten, sehr häufig hingegen in tropischen Gebieten Afrikas, Amerikas und Asiens. Es sind hauptsächlich Männer betroffen. Bei Frauen verlaufen etwa die Hälfte der Infektionen asymptomatisch.

3 Symptome

Nach einer Inkubationszeit von 3-5 Tagen kommt es an der Eintrittsstelle des Erregers (Glans penis bzw. Labien) zur Ausbildung einer Papel, die in den folgenden Tagen zu einem ovalen, weichen und sehr schmerzhaften Ulcus wird. Parallel liegt eine Schwellung der inguinalen Lymphknoten vor.

Beim weiblichen Geschlecht kann die Infektion oberflächlicher und schmerzlos verlaufen.

4 Diagnose

Der Verdacht ergibt sich aus dem klinischen Bild. Durch einen Abstrich aus dem Randbereich des Ulcus ist die Gewinnung von erregerhaltigem Material möglich. Dieses kann mikroskopisch untersucht bzw. zur Anzucht und Identifizierung genutzt werden.

Differentialdiagnostisch ist das Ulcus molle vom Ulcus durum als Primäraffekt der Syphilis zu unterscheiden.

5 Therapie

Nach den Europäischen Leitlinien (IUSTI) von 2010 besteht die First-Line-Therapie aus 250 mg Ceftriaxon i.m. als Single-Shot. Alternativ einmalig 1g Azithromycin oral.

Die Second-Line Therapie besteht aus Ciprofloxacin oder Erythromycin.

Der Einsatz von Tetrazyklinen und Cotrimoxazol ist aufgrund der häufig vorliegenden Resistenz der Erreger und der Notwendigkeit der Einnahme über einen längeren Zeitraum nicht zu empfehlen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.93 ø)

67.026 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: