Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Truncus coeliacus

nach Albrecht von Haller (1708-1777), schweizer Physiologe und Anatom
Synonyme: Tripus Halleri, Hallerscher Dreifuß
Englisch: celiac trunk, celiac artery

1 Definition

Der Truncus coeliacus stellt den gemeinsamen Anfangsabschnitt von drei Arterien aus der Bauchaorta (Aorta abdominalis) dar. Er geht ungefähr auf Höhe des 12. Brustwirbels ab und gabelt sich in drei Arterien auf:

2 Varietäten

Als häufige Varietät ist der Abgang eines gemeinsamen Stiels der Arteria splenica und der Arteria hepatica communis in Form einer Arteria hepatosplenica möglich. Ferner kann auch die Arteria phrenica inferior aus dem Truncus coeliacus abgehen.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Embryologie

Der Truncus coeliacus entsteht während der Embryonalentwicklung durch die Verschmelzung der paarig angelegten Dotterarterien im dorsalen Mesenterium des Darmes. Ebenfalls aus diesen Strukturen gehen die Arteria mesenterica superior und die Arteria mesenterica inferior hervor.

4 Funktion

Der Truncus coeliacus versorgt folgende Organe mit arteriellem Blut: Leber, Magen, Bauchspeicheldrüse, Duodenum, Milz sowie das angrenzende Mesenterium.

5 Topographie

Um den Truncus coeliacus herum sind die Ganglia coeliaca angeordnet.

6 Klinik

Beim Dunbar-Syndrom drückt das Ligamentum arcuatum mediale des Zwerchfells auf den Truncus coeliacus.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

45 Wertungen (2.82 ø)

180.015 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: