Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Toxocara vitulorum

von altgriechisch: toxon - Bogen; kara - Kopf

1 Definition

Toxocara vitulorum ist ein Parasit aus der Gattung Toxocara. Er ist Erreger der Toxocarose von Rindern und Büffeln.

2 Taxonomie

3 Erreger

Die adulten Stadien von Toxocara vitulorum sind 6 bis 25 cm (Männchen) bzw. 8 bis 30 cm (Weibchen) lang. Sie parasitieren im Dünndarm von Rindern, Wasserbüffeln und selten auch bei Schafen.

4 Vorkommen

Toxocara vitulorum kommt vorwiegend in den Tropen vor. In Mitteleuropa treten Erkrankungen nur selten und fokal begrenzt auf.

5 Entwicklung

Die Eiern mit darin enthaltenen infektiösen Drittlarven (L3) werden peroral beim Grasen aufgenommen. Aus dem Verdauungstrakt begibt sich der Parasit auf seine somatischen Wanderung. Diese erstreckt sich vom Verdauungstrakt ausgehend über die Leber und Lunge. Die Auswanderung führt dazu, dass sich die Drittlarven in den Parenchymen ansiedeln und in eine Hypobiose verfallen.

Bei infizierten und trächtigen Tieren kommt es einige Tage vor der Geburt zu einer Aktivierung der Larven mit Auswanderung zum Euter. Auf diese wird ein Großteil der Larven mit der Milch in den ersten zwei Tagen post partum ausgeschieden. Nach dem 9. Tag finden sich nur noch wenige Drittlarven in der Milch.

Nach der Aufnahme einer ausreichende Menge an Parasiten entwickeln sich im Dünndarm des Kalbes die Adulten. Die Präpatenz beträgt 3 bis 4 Wochen und die Patenz ist meist nicht länger als 5 bis 10 Wochen.

6 Klinik

Kälber, die sich laktogen mit Toxocara vitulorum infiziert haben, entwickeln variable Darmsymptome, die in schweren Fällen sogar zum Tod führen können.

Da die Parasiten Valeriansäure absondern, kann es zu einer Geruchsveränderung des Fleisches kommen (Minderung der Fleischqualität).

7 Literatur

  • Eckert, Johannes, Friedhoff, Karl Theodor, Zahner, Horst, Deplazes, Peter. Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Enke-Verlag, 2008.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: