Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tolbutamid

Handelsnamen: Arcosal, Orinase u.a.
Synonym: Tolbutamidum
Englisch: tolbutamide

1 Definition

Tolbutamid ist ein orales Antidiabetikum aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe. Es wird bei der Therapie des Diabetes mellitus Typ 2 eingesetzt.

2 Chemie

Die Strukturformel von Tolbutamid lautet C12H18N2O3S. Die molare Masse beträgt 270.34 g/mol.

3 Wirkmechanismus

Sulfonylharnstoffe wie Tolbutamid bewirken wahrscheinlich eine Hemmung der ATP-abhängigen Kalium-Kanäle der Betazellen in den Langerhans-Inseln des endokrinen Pankreas. Durch die Blockade der Kaliumkanäle können Kaliumionen nicht mehr aus den Betazellen des Pankreas ausströmen. Dies führt zu einer Depolarisation der Zellmembran und zur Aktivierung spannungsabhängiger Calciumkanäle, wodurch Calcium verstärkt in die Zellen einströmt. Durch die erhöhte zytosolische Calciumkonzentration werden wiederum Enzyme angeregt, die die Ausschüttung von Insulin und C-Peptid in Gang setzen. Insulin führt daraufhin zum gewünschten Abfall des Blutzuckerspiegels.

4 Pharmakokinetik

Tolbutamid ist ein orales Antidiabetikum, das über das Cytochrom P450-System (CYP2C9) hepatisch metabolisiert wird. Der Arzneistoff liegt im Blut zu 96 % an Plasmaproteine gebunden vor. Die Plasmahalbwertszeit beträgt ungefähr fünf Stunden. Anschließend wird der Wirkstoff vor allem renal eliminiert.

5 Indikation

Der Wirkstoff eignet sich aufgrund seines Wirkprofils lediglich zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Dezember 2020 um 18:23 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

9.338 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: