Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Regio subinguinalis

Englisch: subinguinal area

1 Definition

Die Regio subinguinalis ist ein anatomisches Areal bzw. eine Körperregion unterhalb der Leistenregion, das sich kaudal des Funiculus spermaticus befindet.

2 Topographie

Die Regio subinguinalis grenzt an folgende anatomische Areale an:

Zur Orientierung dient die Spina iliaca anterior superior. Von hier aus ersteckt sich das Ligamentum inguinale bis hin zum Tuberculum pubicum. Die Regio subinguinalis schließt sich kaudal an das Band an. In manchen Lehrbüchern wird sie auch als eine Teilregion des Trigonum femorale angesehen und nicht einzeln behandelt.

3 Anatomie

In der Regio subinguinalis verläuft der Nervus femoralis. Durch eine Blockade dieses Nerven wird in weiterer Folge auch der Nervus cutaneus femoris lateralis und der Nervus obturatorius erreicht. Jeder dieser drei Nerven enstammt ursprünglich aus dem Plexus lumbalis (Th12 - L4).

3.1 Subkutane Schicht

Das reichlich vorhandene Unterhautfettgewebe wird durch das Stratum membranosum in zwei getrennte Schichten geteilt. Die früher als Fascia superficialis femoris bezeichnete Schicht bedeckt zum Teil die subkutanen Gefäße und Nerven und reicht bis unterhalb des Hiatus saphenus. Erst nachdem das gesamte Unterhautfettgewebe inklusive Stratum membranosum entfernt wird, erscheint die Fascia lata, eine straffe Faszie, die im Bereich des Hiatus saphenus ihre Struktur ändert und dort als Fascia cribrosa bezeichnet.

3.2 Inhalt

Werden alle oberflächlichen Strukturen entfernt, erhält man einen Blick auf die darunterliegenden anatomischen Strukturen:

3.2.1 Arterien

3.2.2 Venen

3.2.3 Lymphgefäße

3.2.4 Nerven

4 Literatur

  • "Taschenatlas Anatomie 1, Bewegungsapparat" - Werner Platzer, Thieme-Verlag, 10. Auflage

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3 ø)

3.844 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: