Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Protoporphyrin

1 Definition

Protoporphyrine sind organische Verbindungen, die als wesentliches Strukturelement ein Tetrapyrrol-System besitzen, das aus vier Pyrrolringen zusammengesetzt ist und verschiedene Seitenketten aufweist. Sie sind Vorläufer der Porphyrine.

2 Biochemie

In biologischen Systemen spielt vor allem Protoporphyrin IX ein Rolle. Protoporphyrin IX besitzt folgende Seitenketten:

Die Substanz wird im Organismus als Carrier-Molekül für zweiwertige Kationen verwendet. Zusammen mit Fe2+ bildet Protoporphyrin IX die Häm-Gruppe von Hämoglobin, Myoglobin und anderen Häm-haltigen Enzymen wie Cytochrom c und Katalase. Bei Pflanzen ist es zusammen mit Mg2+ der Hauptbestandteil des Chlorophylls.

3 Klinik

Bei Patienten mit erythropoetischer Protoporphyrie akkumuliert Protoporphyrin IX als Häm-Vorläufer. Das verursacht eine schwere Photosensitivität der Haut.

Dieser Effekt wird auch im Rahmen der photodynamischen Therapie genutzt.

Im Rahmen der Anämiediagnostik wird Zinkprotoporphyrin als Laborparameter bestimmt.

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

2.649 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: