Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

NIV-CPAP

von NIV - Non invasive Ventilation und CPAP - Continuous Positive Airway Pressure

1 Definition

Das Beatmungsverfahren NIV-CPAP kombiniert die nichtinvasive Ventilation mit dem Beatmungsverfahren CPAP.

2 Indikation

Indikation für eine NIV-CPAP ist die noninvasive Unterstützung einer insuffizienten Spontanatmung bei beginnendem kardialem Lungenödem, mittelschwerer Pneumonie oder COPD.

3 Technik

Den betreffenden Patienten wird eine Atemmaske zur Verfügung gestellt, die in der Regel die Nase/Mund-Partie bedeckt und über eine relative Dichtigkeit verfügt. Die Befeuchtung der Inspirationsluft ist unerlässlich. Durch eine gute Mundpflege und Anfeuchtung der Inspirationsluft kann einer Austrocknung der Mund- und Nasenschleimhaut begrenzt vorgebeugt werden. Unter Maskenbeatmung und Anwendung von PEEP ist eine leichte Sedierung des Patienten von Vorteil.

4 Vorteile

5 Nachteile

  • Da die Masken so eng wie möglich am Kopf fixiert werden müssen, besteht die Gefahr von Druckgeschwüren (Dekubitalulzera). Im Sinne einer Dekubitusprophylaxe sollte die Maske daher regelmäßig kurzzeitig abgesetzt werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3 ø)

8.562 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: