Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Lymphocentrum bronchale (Veterinärmedizin)

(Weitergeleitet von Lymphocentrum bronchiale (Veterinärmedizin))

Synonym: Lc. bronchale

1 Definition

Als Lymphocentrum bronchale bezeichnet man ein Lymphzentrum in der Brusthöhle. Es ist Bestandteil des Lymphgefäßsystems der Brustwand und der Brusteingeweide der Haussäugetiere.

2 Anatomie

Das Lymphocentrum bronchale setzt sich aus mehreren Lymphknotengruppen zusammen, die an der Lungenwurzel (Radix pulmonis) ausgebildet sind. Anhand ihrer Lage können insgesamt drei Gruppen unterschieden werden:

Der rechte und der mittlere Bifurkationslymphknoten fehlen dem Schaf immer und sind beim Rind und bei der Ziege inkonstant ausgebildet. Hinzu kommen beim Schwein und Wiederkäuer noch zusätzliche Lymphonodi tacheobronchiales craniales, die am Bronchus trachealis (nur bei Paarhufern ausgebildet) verteilt liegen.

Gleichzeitig sind noch weitere kleinere Lymphknoten ausgebildet, die als Lymphonodi pulmonales bei allen Haussäugetieren angetroffen werden können. Beim Pferd und bei der Ziege sind diese inkonstant im Lungegewebe eingelassen und liegen hier den Stamm- und Lappenbronchen eng an.

Die Lymphknoten des Lymphocentrum bronchale werden bei Schlachttieren regelmäßig im Zuge der Fleischuntersuchung begutachtet.

2.1 Tributäres Gebiet

Das tributäre Gebiet des Lymphocentrum bronchale umfasst die Lunge sowie Endabschnitte der Trachea. Zusätzlich nimmt es die Lymphe des Herzens, des Herzbeutels sowie des kranialen Brustabschnittes des Ösophagus und des benachbarten Mediastinums auf.

Es können sich zudem noch ableitende Lymphgefäße der Lymphonodi mediastinales caudales und medii dem Lymphocentrum bronchale anschließen.

2.2 Lymphabfluss

Die efferenten Lymphgefäße des Lymphocentrum bronchale finden in den meisten Fällen Anschluss an die Lymphonodi mediastinales craniales oder medii sowie teilweise auch direkt an den Ductus thoracicus.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Dezember 2018 um 18:28 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

192 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: