Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ketoprofen

Handelsnamen: Spondylon®, Gabrilen®, Profenid® u.a.

1 Definition

Ketoprofen ist ein Analgetikum aus der Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR). Es ist zur Behandlung entzündlich-rheumatischer Erkrankungen zugelassen.

2 Chemie

Der IUPAC-Name von Ketoprofen ist 2-(3-Benzoylphenyl)propansäure. Die Summenformel lautet C16H14O3. Die molare Masse beträgt 254,3 g/mol. Ketoprofen gehört, wie Ibuprofen, zu den Propionsäure-Derivaten innerhalb der Gruppe der NSAR.

3 Wirkmechanismus

Wie alle NSAR wirkt Ketoprofen über die nicht-selektive Hemmung der Cyclooxygenasen COX-1 und COX-2. Die Hemmung verringert die Produktion von Prostaglandinen, die wichtige Botenstoffe bei der Entstehung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen sind.

4 Pharmakokinetik

Ketoprofen wird bei oraler Applikation im Dünndarm schnell resorbiert, die Bioverfügbarkeit beträgt etwa 90 %. Maximale Plasmakonzentrationen werden innerhalb von 1 bis 2 Stunden gemessen. Nach intramuskulärer Injektion ist die Plasmakonzentration bereits nach 20 bis 30 Minuten maximal. Ketoprofen wird hepatisch metabolisiert und fast ausschließlich renal eliminiert. Die Plasmahalbwertszeit liegt bei 1,5 bis 2,5 h.

5 Anwendungsgebiete

Ketoprofen wird zur symptomatischen Behandlung von entzündlich-rheumatischen Erkrankungen eingesetzt, z.B. bei rheumatoider Arthritis oder Morbus Bechterew. Außerdem ist es bei Arthrose indiziert.

Ketoprofen ist in Form von Kapseln und als Injektionslösung im Handel.

6 Nebenwirkungen

Unter Ketoprofen-Einnahme kommt es sehr häufig zu Magen-Darm-Beschwerden, z.B. Übelkeit oder Magenschmerzen. Es können häufig Hautausschlag, Kopfschmerzen, gastrointestinale Ulzera oder periphere Ödeme auftreten.

7 Kontraindikationen

8 Verschreibungspflicht

Ketoprofen ist in Deutschland und anderen Ländern verschreibungspflichtig.

9 Quellen

Diese Seite wurde zuletzt am 25. November 2022 um 19:15 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: