Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ivacaftor

Synonyme: VX-770, Ivacaftorum u.a.
Handelsname: Kalydeco®
Englisch: ivacaftor

1 Definition

Ivacaftor ist ein Arzneistoff aus der Klasse der CFTR-Potentiatoren (Cystic Fibrosis Transmembrane Conductance Regulator), der zur Behandlung der Mukoviszidose eingesetzt wird.

2 Hintergrund

Ivacaftor führt als erstes Arzneimittel bei Mukoviszidose-Patienten mit einer bestimmten Genmutation zu einer signifikanten Verbesserung der Lungenfunktion und einer signifikanten Reduktion der Lungenexazerbationen. Ivacaftor ist jedoch gegen andere CFTR-Mutationen unwirksam, weshalb eine Bestimmung des Genotyps des Patienten vor der Anwendung erforderlich ist. Somit stellt es einen Arzneistoff aus dem Bereich der personalisierten Medizin dar.

3 Indikationen

Ivacaftor ist zur Therapie von Patienten mit der seltenen Erbkrankheit Mukoviszidose indiziert, die eine G551D-Mutation im CFTR-Gen aufweisen.

4 Applikationsformen

Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten appliziert.

5 Pharmakokinetik

Im Blut liegt Ivacaftor zu ca. 99% an Plasmaproteine gebunden vor. Die Metabolisierung erfolgt über das Cytochrom-P450-Enzym CYP3A4, wodurch die Hauptmetaboliten M1 und M6 entstehen. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich zwölf Stunden. Die Ausscheidung des Arzneistoffes sowie seiner Metaboliten erfolgt über die Faeces.

6 Wirkmechanismus

Bei der Punktmutation G551D im CFTR-Kanal ist Glycin an Position 551 durch Asparaginsäure ausgetauscht. Ivacaftor beeinflusst den defekten Chloridionenkanal, indem es dessen längere Öffnung bewirkt. Dies hat eine erhöhte Wahrscheinlichkeit des Chloridtransports durch den Kanal zur Folge.

Darüber hinaus hemmt der Wirkstoff die CYP3A4 und das P-Glykoprotein, was relevante Wechselwirkungen mit CYP3A4-Induktoren sowie –Inhibitoren erklärt.

7 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

8 Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

8.935 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: