Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hamilton Depression Scale

Synonyme: HAMD-Score, HAM-D

1 Definition

Als Hamilton Depression Scale (HAMD) wird eine Fremdbeurteilungsskala zur Einschätzung des Schweregrades einer Depression bezeichnet. Sie wurde 1960 von Max Hamilton eingeführt.

2 Items

Die Skala besteht aus 21 Items (Kategorien). Es gibt aber auch Skalen mit 14, 17 oder 24 Items. Dazu gehören:

3 Durchführung und Auswertung

Die Beurteilung jedes Items erfolgt durch den Prüfer auf der Grundlage eines 30 minütigen Patienteninterviews. Jedes Item wird auf einer 3 bis 5 stufigen Skala beurteilt, für die jeweils eine Kurzbeschreibung vorgegeben ist. Der zeitliche Bezugsrahmen der erfragten Symptomatik gilt für die letzten Tage oder Wochen vor dem Interview. Die Bearbeitungsdauer liegt im Mittel bei 15 Minuten.

Je höher die Punktzahl, umso stärker ist die Depression. 66 ist die höchste, 0 die niedrigste erreichbare Punktzahl. Für den HAMD gibt es keinen normierten Cut-Off-Wert, viele Studien verwenden folgende Einteilung:

Punkte Bewertung
0-9 Keine Depression
10-20 Leichte Depression
21-30 Mittelschwere Depression
>30 Punkte Schwere Depression

Die S3-Leitlinie/NVL "Unipolare Depression"[1] gibt für die Skala mit 17 Items folgende Cut-Off-Werte an:

Punkte Bewertung
0-8 Keine Depression bzw. klinisch unauffällig oder remittiert
9-16 Leichte Depression
17-24 Mittelschwere Depression
≥ 25 Punkte Schwere Depression

4 Quellen

  1. [1] S3-Leitlinie/Nationale VersorgungsLeitlinie - Unipolare Depression - Langfassung; 04/2011

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4.29 ø)

50.721 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: