Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Beck-Depressions-Inventar

nach dem amerikanischen Psychiater Aaron T. Beck (geb. 1921)
Abkürzung: BDI
Englisch: Beck depression inventory

1 Definition

Das Beck-Depressions-Inventar, kurz BDI, ist ein psychologisches Testverfahren, das die Schwere depressiver Symptome erfasst. In Form eines Fragebogens soll der Patient angeben, wie er sich im Verlauf der letzten Woche gefühlt hat. Dieser besteht aus 21 Kategorien mit je 4 Antwortmöglichkeiten. Der Patient soll sich bei jeder Kategorie für die zutreffendste Antwort entscheiden und diese ankreuzen.

Beispiel:

  • (0) Ich bin nicht traurig.
  • (1) Ich bin traurig.
  • (2) Ich bin die ganze Zeit traurig und komme nicht davon los.
  • (3) Ich bin so traurig oder unglücklich, dass ich es kaum noch ertrage.

2 Hintergrund

Der BDI existiert in mehreren Versionen:

  • BDI (Originalversion)
  • BDI-1A (Revidierte Originalversion)
  • BDI-II (Revidierte Version von 1996)
  • BDI-FS (Kurzversion des BDI-II)

Darüber hinaus gibt es eine große Zahl an Vereinfachungs- und Verbesserungsvorschlägen einzelner Autoren in der Literatur. Im Folgenden wird der BDI-II dargestellt, dessen Items speziell auf die DSM-IV-Kriterien für eine schwere Depression ("major depression") eingehen. Vier Fragen des ursprünglichen BDI wurden dazu durch neue ersetzt. Sie erfassen die Symptome der Unruhe, Wertlosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und Energieverlust.

3 Items

Item BDI-II
1 Traurigkeit
2 Pessimismus
3 Versagensgefühle
4 Verlust von Freude
5 Schuldgefühle
6 Bestrafungsgefühle
7 Selbstablehnung
8 Selbstvorwürfe
9 Selbstmordgedanken
10 Weinen
11 Unruhe
12 Interessenverlust
13 Entschlussunfähigkeit
14 Wertlosigkeit
15 Energieverlust
16 Veränderung der Schlafgewohnheiten
17 Reizbarkeit
18 Veränderung des Appetits
19 Konzentrationsschwierigkeiten
20 Ermüdung oder Erschöpfung
21 Verlust an sexuellem Interesse

4 Durchführung

Der Test wird vom Patienten als paper-pencil ausgefüllt. Es gibt hierfür keine Zeitvorgabe. Die letzte Antwortmöglichkeit darf korrigiert werden, jedoch darf keine Antwortmöglichkeit übersprungen werden. Die Durchführungsdauer beträgt 5-10 Minuten. Eventuell kann es bei depressiven Patienten aufgrund von Entscheidungsschwierigkeiten und Antriebshemmung zu einer Verlängerung der Bearbeitungszeit kommen. Auch das Alter des Patienten spielt eine Rolle bezüglich der Bearbeitungszeit.

5 Auswertung

Die Werte der einzelnen Aussagen (0-3) werden addiert und mit Cut-off Werten verglichen. Nach der S3-Leitlinie/NVL Unipolare Depression gelten für den BDI-II folgende Werte:

Wert Bezeichnung
0-12 Keine Depression bzw. klinisch unauffällig oder remittiert
13-19 Milde Depression
20-28 Mittlere Depression
29-63 Schwere Depression
Fixed. Danke für den Hinweis
#2 am 13.11.2018 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
Gast
Es gibt den (älteren) BDI und den revidierten BDI-II. Meinem Eindruck nach werden hier beide gemischt dargestellt. Im BDI-II wurden 4 Kriterien durch neue ersetzt. So bezieht sich z.B. N jetzt auf das Gefühl der Wertlosigkeit und nicht mehr auf das Körperschema. Die Auswertung entspricht der BDI-II-Auswertung.
#1 am 02.11.2018 von Gast (Arzt)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (3.6 ø)

106.328 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: