Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Halsmuskeln (Geflügel)

Synonym: Halsmuskulatur, Musculi colli, Mm. colli

1 Definition

Die Halsmuskeln beim Geflügel sind kompliziert gegliederte Skelettmuskeln, die für die aktive Bewegung der Halswirbelsäule verantwortlich sind.

2 Anatomie

Die Halsmuskeln der Vögel sind aus

  • kurzen und einzelnen Segmenten überbrückenden Muskelelementen sowie aus
  • langen, sich in viele Bäuche oder Endsehnen aufspaltenden Muskelgruppen

zusammensetzt.

Diese Muskelanordnung erlaubt es dem Vogel, fein abgestimmte Bewegungen des Halses auszuführen. Nach den topographischen Gegebenheiten können vier Muskelgruppen unterschieden werden:

2.1 Postkraniale Muskeln

Die postkraniale Muskelgruppe ist für die Beweglichkeit im ersten Kopfgelenk (Articulatio atlantooccipitalis) und der vorderen Halswirbel zuständig. Zu dieser Gruppe zählen:

2.2 Dorsale Muskeln

Als Strecker und Dorsalbeuger der Halswirbelsäule arbeitet vorwiegend die dorsale Muskelgruppe, bestehend aus:

2.3 Laterale Muskeln

Die laterale Muskelgruppe sorgt für Seitwärtsbewegungen des Halses. Zusätzlich können die Muskeln leichte Drehbewegungen ausführen. Zu dieser Muskelgruppe gehören:

2.4 Ventrale Muskeln

Die ventralen Muskeln sind für das Beugen und Strecken des Halses zuständig. Zu ihnen gehören:

2.5 Innervation

Die Halsmuskeln werden durch zervikale Spinalnerven motorisch versorgt. Ausnahmen sind der Musculus cervicalis ascendens und Musculus thoracicus ascendens - sie werden durch thorakale Spinalnerven innerviert.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Diese Seite wurde zuletzt am 27. März 2019 um 08:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

156 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: