Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus flexor colli medialis (Geflügel)

Synonym: M. flexor colli medialis

1 Definition

Als Musculus flexor colli medialis bezeichnet man einen Skelettmuskel am kranialen Halsabschnitt beim Geflügel.

2 Anatomie

Der Musculus flexor colli medialis wird zur ventralen Gruppe der Halsmuskeln gezählt.

2.1 Verlauf

Der Musculus flexor colli medialis entspringt an der Lamina lateralis des 3., 4., 5. und 6. Halswirbels und wird dabei weitgehend vom Musculus flexor colli lateralis bedeckt. Eine zusätzliche gemeinsame Sehne - die aus Muskelzügen vom 4. bis 6. Halswirbel hervorgeht - setzt am Processus costalis des 3. Halswirbels an. Die restlichen Muskelzüge inserieren sehnig an der Crista ventralis des Axis.

Bei der Taube reicht der Ursprung der Sehne um einen Wirbel weniger weit nach kaudal, wohingegen er bei der Ente ein bis zwei Wirbel weiter kaudal beginnt. Bei der Ente ist die Aufteilung der Muskelbäuche des Musculus flexor colli medialis zudem deutlicher und der Ansatz reicht vom 3. bis 5. Halswirbel.

2.2 Innervation

Der Musculus flexor colli medialis wird von zervikalen Spinalnerven innerviert.

3 Funktion

Zusammen mit dem Musculus flexor colli lateralis sorgt der Musculus flexor colli medialis für ein Beugen des vorderen Halswirbelsäulenabschnitts.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: