Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculi inclusi (Geflügel)

Synonym: Mm. inclusi

1 Definition

Die Musculi inclusi sind kleine Skelettmuskeln im Bereich der Halswirbelsäule beim Geflügel.

2 Anatomie

Die Musculi inclusi gehören zur lateralen Gruppe der Halsmuskeln. Die Musculi inclusi liegen - zusammen mit den Musculi intercristales und Musculi intertransversarii - unmittelbar der Halswirbelsäule auf und ziehen als kleine Muskelbündel von einem Wirbel zum anderen. Die einzelnen Muskeln sind unterschiedlich stark ausgeprägt, verhalten sich aber im Grunde bei Huhn, Taube und Ente gleich.

2.1 Verlauf

Die Musculi inclusi liegen dorsal und lateral der Musculi intertransversarii und werden teilweise von ihnen verdeckt. Der dorsale Anteil entspringt an der Dorsalfläche des Querfortsatzes (Processus transversus) und zieht zum Wirbelbogen (Arcus vertebrae) des nächsten Wirbels. Der ventrale Anteil hingegen nimmt an der Ventralfläche des Querfortsatzes seinen Ursprung und zieht dann zum Wirbelkörper des vorhergehenden Wirbels.

2.2 Innervation

Die Musculi inclusi werden durch die zervikalen Spinalnerven mit motorischen Fasern versorgt.

3 Funktion

Die kurz ausgebildeten Musculi inclusi, Musculi intercristales und Musculi intertransversarii sind hauptsächlich für die fein abgestimmten Bewegungen im Halsbereich zuständig. Dabei bewirken die Musculi intercristales eine Streckung bzw. Dorsalflexion, die Musculi intertransversarii eine Seitwärtsbewegung und die Musculi inclusi eine Drehbewegung.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: