Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus rectus capitis dorsalis (Geflügel)

Synonym: M. rectus capitis dorsalis

1 Definition

Der Musculus rectus capitis dorsalis ist ein Skelettmuskel des Geflügels.

2 Anatomie

Der Musculus rectus capitis dorsalis gehört zur postkranialen Gruppe der Halsmuskeln.

2.1 Verlauf

Der Musculus rectus capitis dorsalis entspringt beim Huhn und auch bei der Ente breit gefächert mit mehreren Muskelzacken

  • am Processus articularis cranialis des 5. Halswirbels,
  • an der lateralen Fläche des 4. und 3. Halswirbels,
  • am Processus articularis caudalis des Axis und
  • mit wenigen Muskelfasern auch am Atlas.

Kurz nach dem Ursprung vereinigen sich alle Zacken zu einem einheitlichen Muskel, der mit einer kräftigen Sehne - die dorsal des Musculus rectus capitis ventralis liegt - an die Lamina basiparasphenoidalis des Os parasphenoidale zieht.

Bei der Taube entspringt kein zusätzlicher Muskelzacken am 5. Halswirbel. Im restlichen Verlauf gleicht der Musculus rectus capitis dorsalis der Taube dem des Huhns.

2.2 Innervation

Der Muskel wird von den zervikalen Spinalnerven mit motorischen Fasern versorgt.

3 Funktion

Bei Kontraktion bewirkt der Musculus rectus capitis dorsalis eine Flexion des Kopfes.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: