Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hüftmuskulatur

Synonym: Hüftmuskeln
Englisch: hip muscles, muscles of the hip

1 Definition

Die Hüftmuskulatur ist eine Gruppe von Skelettmuskeln, die am bzw. um das Hüftgelenk herum gelegen ist.

2 Anordnung

Die Hüftmuskeln umfassen als Muskelmantel das Hüftgelenk. Dabei entspringen sie vom knöchernen Becken und setzen am proximalen Anteil des Oberschenkelknochens (Femur) an.

Je nach Ausgangslage bewegen die Muskeln bei fixiertem Becken auf den Oberschenkel und bei fixiertem Oberschenkel das Becken. Damit haben die Hüftmuskeln eine zentrale Bedeutung für das Stehen und Gehen.

Die Hüftmuskeln werden topographisch und funktionell eingeteilt in:

  • Innere Hüftmuskulatur
  • Äußere Hüftmuskulatur
  • Tiefe Hüftmuskulatur

Die Oberschenkeladduktoren entfalten ihre Wirkung ebenfalls überwiegend auf das Hüftgelenk. Sie können deshalb auch zur Hüftmuskulatur gerechnet werden. Da ihre Muskelmasse jedoch nicht im Bereich des Beckens, sondern am Oberschenkel lokalisiert ist, werden sie von manchen Autoren der Oberschenkelmuskulatur zugerechnet. Sie werden von einigen Autoren auch als eigenständige Muskelgruppe aufgeführt.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Einteilung

3.1 Innere Hüftmuskulatur

3.2 Äußere Hüftmuskulatur

3.3 Tiefe Hüftmuskulatur

3.4 Adduktorengruppe

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (4.18 ø)

177.052 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: